Das Licht

Und es geschah,

mitten im Bombenhagel

mitten im tiefsten Hunger

mitten in den zerbombten Straßen

da riss der Himmel auf

und die blutrote Sonne überstrich

mit ihren Strahlen

den kalten Beton

die toten Leiber

die Bomben, die Ruinen, die Gräber.

Blutrot lichtvoll tönte die Stimme:

Fürchte dich nicht!

 

Dunkel und Licht

Im Dunkel

Am achten Tag
als Gott
einen Moment
wegsah
sammelten sie sich.

Die Verfolgten.
Die Unterdrückten.
Die Ausgebombten.
Die Verhungerten.
Die Gefolterten.
Die Kinder ohne Zukunft.
Die Ertrunkenen.
Die Verzweifelten.

Hoffnung erstarb.
Alles umsonst.
Keine Zukunft,
keine Gegenwart.
Keine Vergangenheit.

Nicht für sie.

Nur Nichts

Nur Dunkel.

Nur Tod.

Und es ward Nacht.

Dunkelnacht

Ich öffnete mein Herz
zum ersten Mal seit urlanger Zeit.

Knarrend, stockend, zögernd nur 
bewegte sich
die alteiserne rostige Tür.

Ich blickte hinein
und schreckte zurück.

Dunkel
lag leise, leblos, leer, verlassen

Staub
formte feine Fäden vor den fahlen Fenstern

Sorgen
türmten tausend trübe Trauertode

Nacht
dräute drohend dunkel, düster, dauernd, drängend

Die Türe zu!
Weg damit, weg damit!

doch er, er sprach nur:

Das ist für euch

Das ist für euch, die ihr mit Sturmgewehren
und Bomben meint, den Glauben zu verbreiten.
Mit Toten glaubt ihr, euren Gott zu ehren,
mit Unterdrückung wollt ihr ihm den Weg bereiten.
Das ist für euch, die ihr den eignen Glauben
verkennt und ihn für euren Hass missbraucht.
Die ihr Diskurs und Meinung niemals wollt erlauben,
die ihr die Angst, den Hass für eure Macht gebraucht.

Ostersegen

Und nun geht. Geht mit Gottes Segen.
Geht in euer Leben, voller Kraft.
Liebt und streitet, lacht und weint,
lebt jeden Tag voll großer Leidenschaft.

Also geht. Gehet eure Wege.
Füllt die Tage, die er euch geschenkt.
Nutzt eure Gaben, bringt die Welt zum Blühen!
Denn alles kommt von dem, der Erd und Himmel lenkt.

Und nun geht. Das Leben ist voll Wunder.
Und selbst der Tod ist nunmehr nur ein kleines Tor.
Aus allem Dunkel, allen Trauerfalten
spitzt heut das Licht von Gottes Liebe vor.

Gebet für die Toten von Germanwings 4U9525

 

Gott, du schenkst Leben und du nimmst es wieder zurück in deine Hand.

Fassungslos stehen wir da angesichts der Nachrichten.

Wir können es nicht verstehen.

Wir suchen nach Sinn und finden nichts.

Gott, halte du die Toten und alle, die um sie trauern, in deiner Hand.

Gib den Helfern die Kraft, die sie benötigen.

Hilf, zu vergeben, wo Vergebung unmöglich erscheint.

Hilf uns, zu hoffen und zu vertrauen, dass deine Liebe stärker ist als der Tod.

Amen.